Unser Statement zum Hallenbad

31.01.22

Vor den Beratungen in den Ausschüssen und der Gemeindevertretung unser aktueller Standpunkt kurz zusammengefasst:

Das Hallenbad ist vielen Bürgerinnen und Bürger in Münster sehr wichtig, das sieht man an den Reaktionen in den Sozialen Netzwerken, aber auch im persönlichen Gespräch. Die zwei gestarteten Petitionen und die vielen Bereitschaftsbekundungen, dass sich Bürger und Bürgerinnen auch privat an der Finanzierung beteiligen wollen, zeigt wie toll der Zusammenhalt in der Bevölkerung in dieser Sache ist. 
Wir verstehen, dass einige die Hallenbadkommission misstrauisch beäugen und sich fragen, warum nicht öffentlich diskutiert wurde. Wir stehen weiter hinter Herrn Bürgermeister Joachim Schledt, in der Gründung der Kommission. Die Kommission hat das Thema Hallenbad rein wirtschaftlich betrachtet. Nun gilt es, auch soziale Aspekte zu berücksichtigen und beiden eine Gewichtung zukommen zu lassen. Diese Diskussion wird in der Sitzung des HFA sowie in der Sitzung der Gemeindevertretung sicherlich spannend werden. 

Wie schon in unserem Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2021 formuliert, hatten wir schon die diversen Investitionen, die in den Jahren 2002 und 2004 getätigt wurden, als konzeptlos bemängelt. Damit das allseits gewünschte Hallenbad keine Fiktion bleibt, wird Münster nicht umhin kommen, neue Finanzierungswege zu finden, denen ein konkretes und nachvollziehbares Konzept zugrunde liegt. 

Denkbar sind für uns z.B. 
- die Gründung eines Eigenbetriebes unter Beteiligung der kreisweiten Nutzer-Gemeinden
- eine Teilprivatisierung
- ein Crowd-Funding   
- eine interkommunale Zusammenarbeit interessierter Gemeinden

Eines ist letztendlich klar, das Hallenbad muss nicht nur finanziert werden, auch die laufenden Kosten müssen auf Basis z.B. einer kreisweiten Beteiligung abgesichert werden.
Wir stehen bereit, uns beim Erhalt oder Neubau des Hallenbades zielführend einzubringen.

Schade ist, dass interessierte Bürger und Bürgerinnen zwar als Zuschauer an den Sitzungen teilnehmen können, aber leider kein Rederecht haben werden. Da uns die Ansichten und konstruktiven Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger sehr wichtig sind, möchten wir uns dafür einsetzen, dass es eine “Bürgerinformationsveranstaltung” zum Hallenbad geben soll.
 

Kategorie

Finanzen Kultur und Freizeit Ortsentwicklung Soziales Wohnen und Bauen